Die Neue Hofstelle in Latsch besticht durch ihre ansprechende Architektur und die besondere Lage mitten im Dorf.

In einer schönen und ruhigen Wohngegend in Latsch, unweit von Freizeit- und Sportanlagen, befindet sich die besondere Wohnimmobilie Neue Hofstelle. Die Architektur der neuen Kleinwohnanlage ist eine Anlehnung an die alte Bausubstanz mit Bauernhaus und Stadel und bietet den Bewohnern Wohnkomfort auf höchstem Niveau.

 

 

 

Die kleine Wohnanlage mit 2 Baukörpern gliedert sich hervorragend in die dörfliche Umgebung mit seinen Einfamilienhäusern und Grünanlagen ein. Die Anlage ist so ausgerichtet, dass alle 15 Wohneinheiten über möglichst viel Tageslicht, aber auch über möglichst viel Intimität verfügen. Alle Geschosse sind barrierefrei erreichbar. Eine hauseigene Tiefgarage und zusätzliche Abstellplätze für Fahrräder und Autos im Freien runden den hohen Wohnkomfort der Wohnanlage Neue Hofstelle in Latsch ab.

 

Hier geht es zum virtuellen Wohnungsrundgang!

 

Planung | Arch. Hubert Schlögl, Arch. Davide Barbieri
Bauleitung | Arch. Hubert Schlögl, Arch. Davide Barbieri
Project Management | Stephan Niederfriniger, Pohl Immobilien
Bauende | 2019
Wohneinheiten | 15 Wohnungen