„Es ist ein Paradies“

Gianni Bodini, Fotograf und Bewohner des Palabirn-Hauses

Am sogenannten Palabrinanger, dem Kreuzungspunkt des Holzbruggweges und der Kapuzinerstraße, gegenüber der Feuerwehrhalle, steht das „Palabirnhaus”, welches durch seine lebendige und abwechslungsreiche Gestaltung zum Wohnen einlädt und im Frühjahr 2016 fertig gestellt wurde. Realisiert wurden sowohl 2-Zimmer-Wohnungen als auch großzügige 4-Zimmer-Lofts mit lichten Wohnräumen und Loggien, welche zum Verweilen im Freien einladen. Die Einheiten sind großteils Richtung Süd-Westen ausgerichtet und ermöglichen so ein Wohnen mit Blick ins Grüne, sprich Richtung Palabirnbäume. Weiters verfügen alle Wohnungen entweder über private Gärten oder Terrassen welche zum Erholen einladen. Besonders Wert gelegt wurde auf eine hochwertige Ausstattung. Die moderne Haustechnik und das Heizkonzept (Fernwärme und Klimahaus A) tragen zur Nachhaltigkeit bei, klare Linien und hochwertige Materialien sorgen für zusätzlichen Komfort. Seit Jahren legen wir Wert darauf mit lokalen Handwerkern und Betrieben zusammenzuarbeiten.

 

 

Planung | Arch. Marx Stephan, Arch. Elke Ladurner
Bauleitung | Dr. Ing. Siegfried Pohl
Baudurchführung | Stephan Niederfriniger
Baubeginn | Herbst 2014
Bauende | März 2016
Wohneinheiten | 17 Wohnungen