„Danke an all unseren Partnern, mit denen wir die neuen Wohneinheiten in Latsch realisiert haben.“

Hans Martin Pohl

Latsch – Die neue Wohnanlage „Neue Hofstelle“ in Latsch ist fertig gestellt. Bei windigem Dezemberwetter hat Pohl Immobilien noch vor Weihnachten zu einer kleinen Einweihungsfeier geladen. Partner, Freunde und Interessierte haben gemeinsam mit den künftigen Bewohnern auf die Schlüsselübergabe angestoßen.

 

„Für uns war und ist diese Wohnimmobilie in Latsch sicher ein Vorzeigeprojekt. Hier hat wirklich von Anfang an alles reibungslos geklappt und überzeugt: Von der stimmigen Architektur mit den raffinierten Außenbereichen und dem spannenden Stiegenhaus in Sichtbeton bis hin zur baulichen Ausführung. Die gesamte Umsetzung verlief nach Plan und das motiviert doch sehr“, erklärt Hans Martin Pohl von Pohl Immobilien.

Gemeinsam mit seinem Team hat er kurz vor Weihnachten zu einer kleinen Einweihungsfeier geladen. Pater Othmar hat die Segnung vorgenommen.

Bei der Neuen Hofstelle handelt es sich um eine kleine Wohnanlage unweit der Latscher Sport- und Freizeitanlagen. Das Gebäude verfügt über Wohneinheiten in unterschiedlichen Größen. Nur mehr letzte Einheiten stehen zum Verkauf. Informationen dazu finden Sie unter: Neue Hofstelle Latsch

 

„Ein wesentlicher Grundgedanke bei der Planung eines Gebäudes ist für uns immer die Anpassung an den bestehenden Kontext. Sowohl die Gliederung, als auch die Form des Gebäudes sind eine Anlehnung an die Proportionen des ehemaligen Bauernhauses samt Stadel. Die ursprünglichen, charakteristischen Elemente werden in der Neuen Hofstelle neu interpretiert!“

ARCH. HUBERT SCHLÖGL

ARCH. DAVIDE BARBIERI