Es sollte was Zeitloses, Schlichtes, Nachhaltiges und Schönes entstehen.

Paula Baumgartner 

In Völs am Schlern, wo nun die Arbeiten für die neue Wohnanlage FELLIS HOMES beginnen, befand sich einst das Elternhaus von Paula Baumgartner. Sie und ihr jüngster Bruder Artur haben das Haus nach dem Ableben des Vaters geerbt. Nach einigen Überlegungen entschieden sich die beiden für den Verkauf an Pohl Immobilien. „Hier soll etwas Schönes entstehen!“ – mit diesem Wunsch richtete sich Paula Baumgartner uns.

 

Frau Baumgartner, warum haben Sie sich für einen Verkauf entschieden?

Das Haus hat mehr als 60 Jahre auf dem Buckel. Abgesehen von den ordentlichen Instandhaltungsarbeiten wurden in dieser Zeit keine Renovierungen durchgeführt. Vor allem aufgrund finanzieller Überlegungen haben wir uns schließlich entschieden, das Haus zu verkaufen. Es gab mehrere Kauf-Interessenten, wir haben uns für Pohl Immobilien entschieden.

 

Wie hat Pohl Immobilien überzeugen können?

Da gab es mehrere Gründe. Einmal, dass ich genug Zeit zum Ausräumen bekommen habe und dann die Zusage, dass man schnell mit dem Neubau beginnen wird. Das Haus befindet sich im Dorfzentrum, weshalb mir das sehr wichtig war. Außerdem konnte ich auf der Webseite Bauprojekte einsehen, welche meinem Empfinden nach mit Individualität und Achtsamkeit in Ausführung und Design punkteten. Ich wollte ja gerne, dass hier etwas Schönes entsteht.

 

Haben Sie bei der Planung für den Neubau mitgeredet?

Ich durfte meine Wünsche für die geplante Wohnanlage mitteilen: zeitlos, schlicht, nachhaltig; kein Stadel, nicht imposant, nicht hypermodern.

 

Wie gefällt Ihnen nun das Projekt für Fellis Homes?

Das Projekt der Wohnanlage gefällt mir sehr gut. Das vorgelagerte Erdgeschoss zeigt sich mir als schützende Festung für das zurückgesetzte Wohngebäude, sodass die Nachteile der angrenzenden Straße kaum ins Gewicht fallen mögen. Zuerst war ich etwas überrascht über die Größe der Anlage. Aber ich bin mir sicher, dass alles Mögliche versucht wurde, um Fellis Homes dezent mit größtmöglichem Wohnkomfort in die Umgebung einzubetten. Im Besonderen wurde auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz geachtet mit Rücksicht auf Landschaft, Mensch und Natur. Das ist erfreulich!

Vielen Dank für das Gespräch!